Spendenbescheinigung / Spendenquittung von der Steuer absetzen: Infos

Seit 2007 ist es sehr einfach geworden, seine Spenden von der Steuer abzusetzen. Es wird dafür in der Regel keine Spendenbescheinung oder -quittung mehr benötigt.
Es wäre aber keine deutsche Gesetzgebung, wenn es nicht doch noch einige Regeln und Ausnahmen geben würde.

Welche Spenden können von der Steuer abgesetzt werden?

Generell muss der Spenden-Empfänger als gemeinnützig eingestuft sein, um die entsprechende Spende von der Steuer absetzen zu können.

Dazu zählen u.a.:

  • Wohlfahrtseinrichtungen aller Art
  • Vereine und Stiftungen ohne Gewinnerzielungsabsicht
  • Freiwillige Feuerwehr und ggf. Bergwacht oder Seenotrettung

Was jetzt genau unter ‚gemeinnützig‘ zu verstehen ist, steht in §52 der Abgabenordnung im deutschen Steuerrecht.
Bevor Sie sich aber da durcharbeiten, fragen Sie doch im Zweifel einfach beim Spenden-Empfänger an, ob er anerkannt gemeinnützig ist.
Der Spendenbetrag wird ihnen dann auf das zu versteuernde Einkommen angerechnet. D.h. Ihr Jahreseinkommen reduziert sich um die Spende und Sie zahlen entsprechend weniger Einkommenssteuer.

Wieviele Spenden oder welchen Spendenbetrag kann ich absetzen?

Sie können beliebig viele Spenden bis zu einer Höhe von 20% Ihres Gesamteinkommens von der Steuer absetzen. Die allermeisten von uns werden nicht in die Nähe dieses Limits kommen.
Wenn Sie doch darüber kommen sollten, möchte ich erstmal sagen: Hut ab! Sie kümmern sich wirklich um Ihre Mitmenschen!
Und Ihre Spenden „verfallen“ nicht für die Steuer. Den Betrag, der über die 20% hinaus geht, können Sie ins Folge-Jahr „mitnehmen“ und dann bei der Steuererklärung geltend machen.

Bei einer Einzel-Spende bis 200 Euro benötigt das Finanzamt keine amtliche Spendenbescheinigung oder eine Spendenquittung. Es reicht der entsprechende Eintrag im Kontoauszug oder die einfache Quittung bei Bareinzahlung.
Meistens enthalten vorgedruckte Überweisungsformulare alle nötigen Pflichtangaben.
In der Praxis ist es jedoch so, daß bereits bei Beträgen ab 50 Euro oder spätestens 100 Euro eine amtliche Spendenbescheinigung ausgestellt wird, und zwar entweder automatisch oder wenn man bei der Einreichung der Spende darum bittet.

Dieser Beitrag wurde unter Spenden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.