Syrien mit Spenden helfen!

Die Angst vor einem landesweiten Bürgerkrieg wächst dramatisch. Seit März 2011, im Rahmen des Arabischen Frühlings, haben die im Süden des Landes beginnenden Protestbewegungen nun weite Teile Syriens erfasst. Die Aufständischen fordern einen Umbruch der Regierung und politische Freiheit. Der syrische Staatspräsident Baschar al Assad versucht mit rücksichtsloser Brutalität an der Macht zu bleiben und zerschlägt mit erbarmungsloser Härte die Aufstände im Land.

Die Armee verstärkt aktuell ihre Angriffe vor allem auf die Rebellenhochburg Homs und behindert zunehmend die Hilfstransporte im Land. Die Versorgungslage der Menschen in den umkämpften Gebieten sinkt bedrohlich. Das Deutsche Rote Kreuz, die UNO und EU mahnen zu einer täglichen Waffenruhe, um den Bedürftigen Hilfe gewähren zu können. Eine Verurteilung des Regimes Assad hatten China und Russland im Weltsicherheitsrat verhindert. Russland gab aber bekannt in den nächsten Tage eine neue UN-Resolutions vorzubereiten.

Die Mehrheit der UN-Vollversammlung hatte mehr Erfolg und verlangt den Rückzug Assads. Ein vom Machthaber Syriens versprochenes Referendum kann aufgrund der derzeitigen Lage im Land die Mehrzahl der internationalen Staatengemeinschaft nicht mehr überzeugen. Erstmals deutete nun die USA ein mögliches militärisches Vorgehen gegen das syrische Regime an, auch wenn vorrangig versucht wird, eine politische Lösung zu finden.

Hilfe und Spende für Syrien

Seit Monaten ist das Bild in Syrien unverändert und die Gewalt nimmt weiter zu. Die Sprache ist von Folter, Vertreibung und brutalstem Vorgehen der syrischen Armee gegen Aufständische.
Notdürftig werden die Verwundeten in den umlagerten Städten verarztet. Es fehlt am Notwendigsten, wie Verbandsmaterial und Medikamente. Trotz der großen Gewalt im Land versuchen Hilfsorganisationen in die Krisenherde vorzudringen, und den Bedürftigen zu helfen. Die finanziellen Mittel sind jedoch begrenzt, sodass die Organisationen immer wieder zum Spenden aufrufen müssen.

Tausende Menschen sollen bereits getötet worden sein und über Zehntausende haben in Flüchtlingslagern vor allem an der türkischen Grenze Zuflucht gefunden. Doch auch hier sind die Kapazitäten begrenzt, sodass viele Flüchtlinge in den umliegenden türkischen Dörfern vorerst Obdach finden mussten. Gerade hier sollen die Spenden den Menschen helfen, denn die medizinische und humanitäre Versorgung ist größtenteils nicht gewährleistet.

Auch in den anderen umliegenden Ländern wie Jordanien und Libanon bereitet sich die Katastrophenhilfe auf einen ansteigenden Flüchtlingsstrom vor, sollte die Gewalt weiter eskalieren.
Ihre Spende kann helfen das Leid in dem Land zu lindern.
Spenden können Sie u.a. bei folgenden Hilfsorganisationen: Deutsch-Syrischer Verein zur Förderung der Freiheiten und Menschenrechte e.V., Deutsches Roten Kreuz, AVAAZ, Human Rights Watch.

Dieser Beitrag wurde unter Spenden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.